IPB

Welcome Guest ( Log In | Register )

 
Reply to this topicStart new topic
Widerspruch auf eine Abmahnung nach einer LAN Party wegen Filesharing
Guest_Guest_LastSamuraj_*_*
post Wed, 07 Dec 2016, 10:52
Post #1





Guests






Hallo Community,

klasse Seite hier. Danke für das Projekt und euren Einsatz.

Ich möchte um kleine Hilfe bitten, da ich vor ein paar Tagen meine erste Abmahnung wegen Filesharing eines dt. Spiels bekommen habe, nachdem wir vor 2 Wochen mit 5 Kumpels bei mir eine LAN Party gemacht haben.
Die Unterlagen der Abmahnung findet ihr im Anhang.

In der Abmahnung wird mir unterstellt in der Nacht auf Sonntag 1:24 Uhr das Spiel illegal verbreitet zu haben. Ich habe persönlich in der Nacht weder das Spiel noch was anderes runtergeladen. Meinen Kumpels habe ich vor der LAN Party ausdrücklich verboten Filesharing zu betreiben. Anscheinend hat sich jedoch einer von den Gästen nicht daran gehalten und hat es dennoch gemacht.

Ich habe jetzt viel gelesen und vieles ist mir klar geworden. Ich kann aber keine für mich richtige Lösung finden.

Im Grunde möchte ich der Kanzlei einen Widerspruch senden und sagen, dass ich das nicht war, es evtl. aber evtl. jemand auf meiner LAN Party. Somit weis ich nicht ob und wenn dann wer das gewesen sein soll.

An dieser Stelle stellen sich mir zwei Fragen: Muss ich in diesem Fall eine Modifizierte Unterlassungserklärung zurück senden oder reicht in diesem Fall ein Widerspruch?

Und: Bin ich jetzt nach der dt. Gesetzeslage verpflichtet mindestens die 147 Euro Anwaltskosten zu zahlen? (Nach §97a Abs. 3 Satz 2 UrhG) da der Rechtsverstoß, wenn er den Stattgefunden ist, dann A. zum ersten Mal und B. definitiv im privaten und nicht im gewerblichen Umfeld.

Ich muss auf das Schreiben bis zum 12. Dezember 2016 reagieren.

Vielen Dank im Voraus






Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
2 User(s) are reading this topic (2 Guests and 0 Anonymous Users)
0 Members:

 



Lo-Fi Version Time is now: Sat, 18 Nov 2017 05:22:28