IPB

Welcome Guest ( Log In | Register )

 
Reply to this topicStart new topic
Kanzlei Rasch / BVMI e.V. / ProMedia GmbH
Baxter
post Fri, 17 Feb 2012, 00:12
Post #1


Advanced Member
***

Group: Members
Posts: 46
Joined: 7-September 11
Member No.: 43



-= Hintergrundwissen =-


Promdedia, Clemens Rasch, BVMI e.V. - Warum taucht bei denen so oft "bearshare" auf?


Enjoy, Baxter
___________________________________________

P.S.: Ich hab's hier platziert, weil im Grunde die Abmahnkanzlei,
die Rechteinhaber (durch den BVMI e.V.) und
die sog. "anti-piracy"-Firma in Einem behandelt werden...

Attached File(s)
Attached File  promedia_rasch_bvmi_bearshare.pdf ( 812.92K ) Number of downloads: 1520
 
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Baxter
post Fri, 17 Feb 2012, 00:21
Post #2


Advanced Member
***

Group: Members
Posts: 46
Joined: 7-September 11
Member No.: 43



-= Hintergrundwissen =-


LG Köln, 28 O 241/09: Gerichtsbericht Beweisaufnahme

Gerichtsbericht der Zeugenvernehmung am LG Köln. Als Zeugen waren geladen: Clemens Rasch, Kay Spreckelsen, Gesine Röhl und Stefan Michalk

Übrigens, am Rande: Daß sich die Abmahnanwälte Clemens Rasch und Kay Spreckelsen in ihren Aussagen wiedersprechen ist nicht etwa ein Tippfehler - das war tatsächlich so!



In dem Dokument sind ebenfalls enthalten:

- Protokoll des Gerichts
- Urteil LG Köln


Enjoy, Baxter
Attached File(s)
Attached File  lg_koeln_28_o_241_09_beweisaufnahme_gerichtsbericht.pdf ( 171.61K ) Number of downloads: 1227
 
Go to the top of the page
 
+Quote Post
niemehrsharen
post Fri, 17 Feb 2012, 08:16
Post #3


Advanced Member
***

Group: Members
Posts: 619
Joined: 14-August 11
Member No.: 12



Danke @Baxter für diesen informativen Beitrag.

Unter anderem ein Lacher wert: Eine Bürovorsteherin die zwar die Abrechnungen der Angestellten überwacht, aber keine Ahnung von nichts hat. laugh.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
w+support
post Fri, 17 Feb 2012, 20:23
Post #4


Advanced Member
***

Group: Members
Posts: 95
Joined: 23-August 11
From: angekommen
Member No.: 22



QUOTE
Diese IP-Adresse war dem Internetzugang des Beklagten zugeordnet. Dies ergibt sich daraus, dass die Deutsche Telekom unstreitig eine entsprechende Auskunft erteilte. Die im Rahmen der Auskunft erlangten Angaben sind auch entgegen der Auffassung des Beklagten voll verwertbar (vgl. OLG Zweibrücken, K&R 2008, 747), da es sich um Bestandsdaten handelte (vgl. OLG Köln, 6 Wx 39/09 zu § 101 UrhG).
Quelle im Urteil

Unstrittig ist natürlich die Ansage der IP. wink.gif

QUOTE
...Des Weiteren wäre auch die Einrichtung einer wirksamen "firewall" möglich und zumutbar gewesen, durch die die Nutzung einer Filesharing-Software verhindert werden kann (vgl. auch LG Hamburg ZUM 2006, 661). Soweit der Beklagte einwendet, es sei eine Firewall installiert gewesen, führt dies zu keinem anderen Ergebnis, da diese eine Nutzung von Tauschbörsen nicht verhinderte...
Quelle im Urteil

Ich hau mich weg, wie immer auf dem technischen Stand der Dinge.
Womit dann mal wieder die Portdiskussion eröffnet ist. 80, 25 ...
Mal weg vom technischen Kram, folgendes ist nur noch juristische sorry Scheiße und ala Knopp, Klopp, Meister Propper oder Berlinverdummung.

QUOTE
Wie der von dem Beklagten benannte Zeuge N ausgesagt hat, war es von Anfang an das Bestreben der Klägerinnen, niemanden durch eine Abmahnung wirtschaftlich zu ruinieren. Dem entspricht es, dem Abgemahnten von vornherein durch ein Vergleichsangebot die Möglichkeit zu einer Reduzierung seiner finanziellen Belastung zu geben.
Quelle im Urteil

Man Michel, wache auf!

W+

Danke Baxter!


--------------------
„Iuris prudentia est divinarum atque humanarum rerum notitia, iusti atque iniusti scientia“
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
2 User(s) are reading this topic (2 Guests and 0 Anonymous Users)
0 Members:

 



Lo-Fi Version Time is now: Sun, 21 Jan 2018 11:19:58